Opas alter Schreibtisch

Bei uns zu Hause bin ich die "Einrichtungsbeauftragte" ;-))) und mein Männe äußert eher selten Wünsche. Er lässt mich meist gewähren, was das Einrichten und Dekorieren angeht. Das ist bestimmt bei vielen von Euch auch so, nicht wahr?

 

{Beitrag kann unbeabsichtigt WERBUNG enthalten, alles selbst gekauft, nicht gesponsored, unbeauftragt!!!}

Blick durch den kleinen, halb blinden Spiegel in unser Wohnzimmer...

Von einem Wunsch hat er mir aber immer und immer wieder erzählt. Er erinnerte sich so gerne daran, wie sein Opa, der unten im Haus einen Friseursalon hatte, an seinem alten, dunklem Schreibtisch saß und die Buchführung machte. Als Kind hat er fast täglich Oma und Opa in der Stadt besucht.

Aufnahme vom Juni, der Tag unserer Hochzeit, der Schreibtisch mit Sektgläsern und Naschereien bestückt - zum Anstoßen nach dem Standesamt :-)
Nora's schöner Seelensachenkalender begleitet mich das ganze Jahr... das kleine Engelchen aus Glas ist ein Glücksbringer zum Abschied von einer lieben Kollegin, als ich damals meine Tätigkeit in der Kreisverwaltung beendet habe...

Immer wieder erwähnte er, wie schade es ist, dass er nicht weiß, wo dieser alte Schreibtisch nach dem Tod des Opas hingekommen ist und dass er auch so gerne einen besitzen würde. Irgendwann stießen wir in einem Online-Kleinanzeigenportal auf ein altes Schätzchen aus einer Haushaltsauflösung, welches dem Exemplar von Opa sehr nahe kam.

Mit unserem alten Touran sind wir dorthin und haben das gute Stück abgeholt. Er steht nun an einem Plätzchen im Wohnzimmer, wo ursprünglich mal ein (Fake-)Kaminsims zum stehen kommen sollte. Aber für den haben wir ein anderes Plätzchen gefunden. Da wir beide viel von zu Hause aus arbeiten, haben wir hier im Haus auch noch ein separates Büro mit großen, modernen Schreibtischen und Containern. 

 

Der alte urige Schreibtisch beherbergt die eher "romantischen" Schreibutensilien, wie Briefpapier, Weihnachtskarten, Stempel und Umschläge.

Ich freue mich jetzt schon wieder drauf, in der Vorweihnachtszeit dort mit einer heißen Tasse Tee zu sitzen und Weihnachtskarten zu schreiben. Ein frisches Sträußchen Blumen habe ich auch fast immer dort stehen. 

Ich habe jetzt schon ein paar Mal morgens im Garten den Herbst riechen können. Jetzt gerade schaue ich auf's Thermometer und es ist 11 Grad. Sie ist nicht mehr weit, die wunderschöne Herbstzeit... seit ein paar Tagen sieht man mich auch immer mal wieder mit Häkelsachen am Küchentisch sitzen, das ist auch meist ein Zeichen!! ;-)

 

Macht Euch eine schöne Woche, Ihr Lieben!

339 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden

 

Besucher seit dem 18.06.2021

 
 
 
 
 
 
 
 

(c) 2021 - AlteScheune1890.de by Lony Gisbertz

ALTE SCHEUNE 1890 [-cartcount]